Therapeutischer Ultraschall

Die Ultraschalltherapie ist ein Verfahren zur Schmerzlinderung und Unterstützung von Selbstheilungsprozessen.

Der Frequenzbereich der Schallwellen liegt zwischen 0,8 und 3 MHz.

Dabei wird der Schallkopf gleichmäßig über die mit Kontaktgel bedeckte, erkrankte Stelle geführt.

Es kommt im Gewebe zu einer mechanischen und thermischen Wirkung.

Indikationen:

  • chronische Muskel- oder Sehnenerkrankungen
  • Frakturen
  • Narben-/Gewebsverklebungen