Polarity

Polarity auch genannt: “ Polarity Energy Balancing“ ist eine einfache und effektive Heilmethode, die eine tiefe, heilende Entspannung bewirkt. Heutzutage findet sie hauptsächlich als Begleittherapie bei schweren und chronischen Erkrankungen und zur Leidenslinderung bei Krebspatienten ihre Anwendung.

Die Polarity-Behandlung ist ein Umgang mit den Strömen der Lebensenergie, die durch unsere Hände fließt. Der Effekt ist, dass die Energie des Patienten wieder in Fluss gebracht und ausbalanciert wird.

Lebensenergie ist elektromagnetische Energie in feinstofflicher Form und spürbar. Die wohl bekannteste Form, sich der Lebensenergie als Heilunterstützung zu bedienen, ist die alte japanische Entspannungsform Thai Chi oder Chi Gong. Polarity ist ein vergleichsweise modernes Pendant zu dieser alten traditionellen Form der Heilmethode.

Im täglichen Leben nutzen wir alle möglichen Energien wie z.B. Schwerkraft, Elektrizität und Magnetismus. Somit sind wir ebenso frei, die Lebensenergie als leicht verfügbares natürliches Potential zu nutzen.

Energie fließt durch jeden Körper und durch jede Zelle und kann durch Stress in jeder Form (körperlich, seelisch, psychisch) geschwächt oder in ihrem physiologischen Fluss blockiert sein. Das heißt, oft ist die Lebenskraft schon geschwächt, bevor körperliche Symptome und Krankheiten auftreten.

Anwendung:

  • ermöglicht eine tiefe Entspannung und baut Stress ab
  • Unterstützung bei Veränderungsprozessen
  • Förderung der Körperwahrnehmung
  • Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte

Funktionsweise:

  • vorwiegende Arbeit mit allen Gelenken
  • Diagonal am Körper
  • Gelenke stehen für das Luftelement – Leichtigkeit, Raum geben, Bewegung
  • Reduzierung des Sympathikus -  Aktivierung des Parasympathikus
  • (Wirkungsweise über den Hauptruhenerv)

Geschichte:

  • Dr. Randolph Stone, Begründer des modernen Polarity Systems
  • 1890 in Österreich geboren
  • Dr. der Osteopathie, der Naturheilkunde und Chiropraktiker
  • 1914 – 1972 in Amerika in eigener Praxis tätig

Quelle: Gordon, R (1982), „Deine heilenden Hände“ – Eine Anleitung zur Polarity – Massage